betandwin.com erwirbt Ongame

 |   |  0 Kommentare |  Kommentieren |  212 mal angesehen
BETandWIN.com Interactive Entertainment AG (VSE: BWIN) erwirbt, unter gewissen aufschiebenden Bedingungen, 100% der Anteile von Ongame e-solutions AB (Ongame). Ongame besitzt und betreibt unter anderen eine der weltweit führenden Pokerplattformen, PokerRoom.com, und betreibt als B2B-Dienstleister eines der wachstumsstärksten und größten Poker-Netzwerke.

Mit Stichtag 30. November 2005 hatte Ongame mehr als 5 Millionen registrierte Kunden und im 3. Quartal 2005 mehr als 260.000 aktive Real Money Players. Damit betreibt Ongame eine der weltweit größten Pokerplattformen. Der Gamingertrag stieg 2004 bei einer rund 33%-igen EBIT-Marge um zirka 253%. Mehr als 76% des Gamingertrages erzielt Ongame mit dem Produkt Poker auf den eigenen Plattformen, PokerRoom.com, HoldemPoker.com und EuroPoker.com.

Das Closing der Transaktion wird innerhalb der ersten vier Monate des Jahres 2006 erwartet und ist abhängig vom Eintritt einiger im Kaufvertrag definierter Bedingungen. Dazu gehören unter anderem die Zustimmung durch den betandwin Aufsichtsrat, verschiedene behördliche Genehmigungen, die Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden sowie der zufrieden stellende Abschluss der Kaufpreisfinanzierung. Darüber hinaus muss Ongame 2005 einen Gamingertrag von mindestens 88,2 Millionen EUR (105 Millionen USD) und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von mindestens 25,2 Millionen EUR (30 Millionen USD) erzielen.

Der gesamte Gegenwert von 100% der Ongame wird mittels eines vertraglich vereinbarten Multiples von 5,37x des 2005 Gamingertrages von Ongame errechnet und beträgt daher zumindest 473,6 Millionen EUR.

Der Kaufpreis ist folgendermaßen zahlbar:

40% in betandwin Aktien zu einem Ausgabekurs von 65,19 EUR (dies entspricht dem durchschnittlichen Schlusskurs der letzten 30 Handelstage vor der Bekanntgabe am 9. Dezember 2005) mit üblichen Lock-up Klauseln: Verkaufsverbot für die ersten sechs Monate nach Abschluss der Transaktion. Für weitere 18 Monate bestehen Einschränkungen, die die Anzahl der zum Verkauf freigegebenen Aktien limitieren.

45% in bar, deren Finanzierungsmix momentan evaluiert wird, inklusive einer Eigenkapitalkomponente.

15% des Kaupreises wird von betandwin zurückbehalten und ist spätestens zum 1. Quartal 2009 zur Zahlung fällig. Der endgültig zu bezahlende Betrag ist abhängig von der Erfüllung bestimmter finanzieller Kriterien im Jahr 2006.

Norbert Teufelberger, Co-CEO von betandwin, zur Übernahme: Der Erwerb von Ongame erlaubt uns schon früher als geplant, betandwin als eine One-Stop Gaming- und Sportwetten-Marke weltweit zu etablieren. Wir gehen davon aus, dass sich diese Übernahme vom ersten Jahr der Konsolidierung positiv auf den Gewinn auswirken wird. Die Chance durch Cross-Selling und die Einführung von neuen Produktangeboten, abhängig vom jeweiligen regulativen Umfeld, zusätzliche Erträge zu generieren sind sowohl für unsere Kunden als auch Aktionäre von entscheidendem Vorteil.

Die wichtigsten strategischen Assets dieser Transaktion sind:

Kontrolle über die IT-Entwicklungen Best-of-Breed IT Systeme - betandwin und Ongame verfügen jeweils über in-house entwickelte Sportwetten- beziehungsweise Poker- und Casino-Plattformen.

Komplementäre regionale Ausrichtung betandwin als führendes Online Gaming Unternehmen in Kontinentaleuropa und Ongame, eines der erfolgreichsten Online Poker Unternehmen in den USA und Kanada.

Cross-Selling Potenzial - Möglichkeiten bereits existierende Produkte von betandwin und Ongame, abhängig von den jeweiligen rechtlichen Rahmenbedingungen, den Kunden des Partners anzubieten.

Zugewinn und Integration eines ausgezeichneten Management-Teams - Erweiterung um Fachkompetenz und spezialisiertes Expertenwissen im Bereich Poker.

Manfred Bodner, Co-CEO von betandwin, ebenfalls überzeugt von diesem Schritt: Operativ wird sich vorerst nicht viel ändern, abgesehen von der Abstimmung der jeweiligen Marketingstrategien. Wir freuen uns, dass Patrik Selin, CEO von Ongame, und sein Management unser Team verstärken, um an unserer Vision, eine weltweit führende Marke im Online-Gaming aufzubauen, mitzuwirken.

Patrik Selin von Ongame ergänzt: Der Zusammenschluss mit betandwin, einem Unternehmen, das sich so dynamisch entwickelt und bereits Marktführer in Kontinentaleuropa ist, bedeutet eine große Herausforderung für uns. Gemeinsam können wir unsere Führungsposition bei Sportwetten und Poker schneller ausbauen und gleichzeitig unser Pokernetzwerk um einen starken Partner erweitern.

betandwin wird in Bezug auf verschiedene Aspekte der Akquisition durch Dresdner Kleinwort Wasserstein beraten, während Ongame von HSBC begleitet wird.

Kommentare

Gute Wettanbieter

Expekt Wettanbieter Bet365 Wettanbieter Tipico Wettanbieter Sportingbet Wettanbieter