Betandwin interessiert sich für Lotterien-Anteil

 |   |  0 Kommentare |  Kommentieren |  208 mal angesehen
In einem Interview mit dem Wochenmagazin "News" lassen die beiden betandwin-Co-CEOs Manfred Bodner und Norbert Teufelberger mit ihren Plänen aufhorchen. Ziel der beiden ist es nämlich, zum grössten Online-Glücksspielkonzern weltweit aufzusteigen. Derzeit matche man sich mit sportingbet um Platz zwei hinter PartyGaming. Das Rennen werde derjenige gewinnen, der als Erster seine Marke in den neuen Märkten wie Asien und Lateinamerika durchsetzen könne, so die Co-CEOs. Der Trend beim Glücksspiel gehe in Richtung Privatisierung und Liberalisierung. Wo immer privatisiert wird, will betandwin dabei sein. Dies könne sowohl in der Türkei als auch in China der Fall sein, heisst es. Ebenfalls Interesse bekundeten die Co-CEOs im Interview an dem Anteil der Bawag an den Österreichischen Lotterien. Bodner zu "News": "Ja, ein Anteil an dem Österreichischen Lotterien wäre interessant für uns. Ich kann mir vorstellen, dass es Synergien gibt".

Kommentare

Gute Wettanbieter

Betway Wettanbieter Betsafe Wettanbieter Tipico Wettanbieter Sportingbet Wettanbieter