Werben verboten

 |   |  0 Kommentare |  Kommentieren |  207 mal angesehen
ANSBACH (dpa/Eig. Ber./nn) — Internet-Werbung für illegale Sportwetten ist in Bayern künftig verboten.

Die Regierung von Mittelfranken hat ein entsprechendes Werbeverbot erlassen. Es gilt nach Angaben der Regierung in Ansbach für ganz Bayern. Die Betreiber haben nun zwei Wochen Zeit, ihre Werbeaktivitäten einzustellen. Die Ansbacher Behörde ist nach eigenen Angaben „die für den gesamten Freistaat Bayern zuständige Behörde zur Sicherung des gesetzlich in Bayern geltenden Verbots privater Wettveranstaltungen“.

Sportwetten, die nicht von der Staatlichen Lotterieverwaltung durchgeführt werden, sind im Freistaat untersagt. Diese Wetten dürfen nicht im Internet beworben werden. Auch Links zu Werbebotschaften fallen bereits unter das Verbot.

In den vergangenen Tagen hatten die Behörden zahlreiche illegale Wettbüros geschlossen, um das Glücksspiel zu unterbinden. Vorausgegangen war ein Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, wonach das Verbot von privaten Sportwetten rechtmäßig ist.

Kommentare

Gute Wettanbieter

Betway Wettanbieter Betsafe Wettanbieter Tipico Wettanbieter Sportingbet Wettanbieter