bwin legt Widerspruch ein

 |   |  0 Kommentare |  Kommentieren |  199 mal angesehen
Der Sportwetten-Anbieter bwin hat wie angekündigt Widerspruch gegen das Gewerbeverbot durch die sächische Regierung eingelegt. Wie das Unternehmen in Neugersdorf mitteilte, hat es das Schreiben fristgerecht beim Verwaltungsgericht Dresden eingereicht. Damit werde das Verbot vorerst aufgeschoben. In Stuttgart erzielte bwin unterdessen einen weiteren juristischen Etappensieg. Das Verwaltungsgericht gab in erstern Instanz einem Eil-Antrag des VfB Stuttgart statt und erlaubte dem Fußball-Bundesligisten, auf seinen Trikots weiterhin für das Wettunternehmen zu werben.

Kommentare

Gute Wettanbieter

Expekt Wettanbieter Bet365 Wettanbieter Tipico Wettanbieter Sportingbet Wettanbieter