bwin macht Ernst mit Vertragskündigungen

 |   |  0 Kommentare |  Kommentieren |  224 mal angesehen
Der Sportwettenanbieter bwin will laut einem Bericht der "Wirtschaftswoche" jene Sponsoringverträge kündigen, bei denen nicht mehr mit der Marke bwin geworben werden darf. Betroffen von der Kündigung ist zunächst der VfL Bochum. Dort hat man die Kündigung bereits erhalten. "Die Kündigung ist am späten Freitagabend bei uns eingegangen. Wir werden das anwaltlich prüfen lassen und uns anschliessend dazu äussern", sagte Bochums Vorstandsmitglied Ansgar Schwenken.

Bei Borussia Dortmund ist eine Kündigung des seit 2005 bestehenden und bis 2009 datierten Vertrages noch nicht eingegangen. Club-Sprecher Josef Schneck sagte, bei der Borussia wäre man "nicht überrascht, wenn es so weit kommt".

An der Vereinbarung mit Bremen will der Wettanbieter, trotz eines Verbots durch das Bremer Oberverwaltungsgericht, laut Zeitungsbericht festhalten. (cp)

Kommentare

Gute Wettanbieter

Expekt Wettanbieter Bet365 Wettanbieter Tipico Wettanbieter Sportingbet Wettanbieter