bwin und Ongame-Abschreibung

 |   |  0 Kommentare |  Kommentieren |  226 mal angesehen
In Zusammenhang mit der Einstellung des Echtgeld-Glückspielangebots für US-Kunden beziffert bwin die Restrukturierungskosten mit circa 5,5 Mio. Euro. bwin geht für das laufende Geschäftsjahr von Brutto-Gaming-Erträgen in Höhe von rund 375 Mio. EUR (inklusive Erträge aus dem Ongame Pokernetzwerk) bei einem ausgeglichenen EBITDA vor Restrukturierungskosten aus.

Darüber hinaus erwartet das Management, dass ein Grossteil der im Zuge der Ongame-Transaktion erworbenen Vermögenswerte mit einem derzeitigen Netto-Buchwert von 534 Mio. Euro nicht zahlungswirksam abzuschreiben ist. Das Eigenkapital bleibe aber deutlich positiv.

bwin hat Ongame erst in diesem Jahr erworben - und damit auch die Präsenz am US-Markt.

Kommentare

Gute Wettanbieter

Expekt Wettanbieter Bet365 Wettanbieter Tipico Wettanbieter Sportingbet Wettanbieter