Illegale Wettbüros aufgeflogen

 |   |  0 Kommentare |  Kommentieren |  254 mal angesehen
Mit illegalen Sportwetten haben zwölf Personen aus der Türkei und aus mehreren Balkanstaaten in der Schweiz mutmasslich Gewinne in Millionenhöhe erzielt.

Bei der Durchsuchung von rund zehn Lokalen und mehreren Wohnungen in den drei genannten den Kantonen Bern, Solothurn und Appenzell Ausserrhoden wurden über 20 PC-Wettstationen und Wett-Terminals sowie über 100’000 Franken Bargeld sichergestellt, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte. In allen drei Kantonen wurden Anzeigen eingereicht.

Millionengewinne durch Fussballwetten

Die Ermittlungen ergaben, dass die Verantwortlichen in den Lokalen und Klubs ohne Bewilligung Wetten auf Sportveranstaltungen vermittelten und betrieben, namentlich auf Fussballspiele. Die Behörden gehen davon aus, dass in den Lokalen seit anderthalb Jahren Einnahmen in mehrfacher Millionenhöhe erzielt wurden. Koordiniert wurden die Wetten nach bisherigen Erkenntnissen von drei in der Schweiz wohnhaften Männern aus Serbien-Montenegro und Kroatien, wie ein Polizeisprecher erklärte.

Angezeigt wurden auch neun Lokalbetreiberinnen und -betreiber. Sie stammen aus der Türkei sowie aus Kosovo, Serbien-Montenegro, Kroatien und Bosnien-Herzegowina. Alle Angeschuldigten befinden sich auf freiem Fuss. Die Behörden gehen davon aus, dass die illegalen Wetten von Wien aus gesteuert wurden. (krj/sda)

Kommentare

Gute Wettanbieter

Betway Wettanbieter Betsafe Wettanbieter Tipico Wettanbieter Sportingbet Wettanbieter