Wieder ein Rückschlag für Neteller

 |   |  0 Kommentare |  Kommentieren |  312 mal angesehen
Wie heute in einer Aussendung an die betreffenden Personen bekannt gegeben wurde, stellt Neteller mit 2. Mai die Neteller Card ein. Nicht ganz freiwillig, wie es in der Mail heißt. Fakt ist jedoch, dass Neteller weiter an Boden verliert.

Schuld daran, dass die Neteller Card ihre Gültigkeit verliert, sei das Cirrus/Maestro Netzwerk. Die geltenden Regeln ermöglichen es Neteller nicht, das Kartensystem weiter aufrecht zu erhalten. Wer das Guthaben, das er auf der Karte hat, bis 2. Mai nicht eingelöst hat, bekommt sein Geld zurück auf das Neteller-Konto. Das wiederum wird natürlich einige Tage in Anspruch nehmen.

Als der Unlawful Internet Gambling Enforcement Act in Kraft trat, war das Unternehmen, welches auf der Isle of Man beheimatet ist, noch sehr zuversichtlich und man wollte abwarten. Die Verhaftung zweier Gründungsmitglieder im Januar (neuer Verhandlungstermin ist der 16. Mai) hatte schließlich zum radikalen Rückzug des e-wallet-Portals aus den USA zur Folge. Noch immer warten zahlreiche US-Bürger auf die Auszahlung ihres Geldes, welches im Rahmen des Ermittlungsverfahrens eingefroren wurde. Die Mitarbeiterzahl bei Neteller hat sich von 1.000 auf rund 400 reduziert. Denn mittlerweile hat sich Neteller auch aus dem türkischen und kanadischen Markt, soweit es Online-Gaming betrifft, zurückgezogen.

Dass die virtuelle Bank nun auch die Neteller Card einstellen muss, trägt nicht gerade zur Imagesteigerung bei. Offenbar ist die Talfahrt des einstigen Paradebeispiels für e-wallet noch nicht vorbei.

Quelle: by PokerOlymp Redaktion

Kommentare

Gute Wettanbieter

Expekt Wettanbieter Bet365 Wettanbieter Tipico Wettanbieter Sportingbet Wettanbieter