Glücksspiel/Sportwetten-Regulierung in Deutschland

 |   |  14 Kommentare |  Kommentieren |  478 mal angesehen
User hamann hat im Tippbereich folgenden Beitrag erstellt, der dort nicht hinpasst. Der Beitrag ist aber zu wichtig, daher sollte man darüber diskutieren.

Hier der Beitrag, über Kommentare würden wir uns freuen:

2. Steuersatz von 16,66% auf alle Wetteinsätze
Ein Steuersatz von 16,66% auf alle Wetteinsätze ist für die Anbieter wirtschaftlich untragbar. Der Begriff "Wetteinsätze" steht hier für den Umsatz (Turnover) eines Unternehmens, d.h. ohne Abzug von Personalkosten usw. Zahlreiche Firmen wie z.B. Bwin.Party haben bereits angekündigt, unter diesen Bedingungen keine Lizenz in Deutschland beantragen zu wollen.

Von staatlicher Seite wird versucht, den Eindruck zu erwecken, dass es zu einer tatsächlichen Marktöffnung kommt, obwohl es faktisch zu einem kompletten Ausschluss privater Anbieter führt. Man muss davon ausgehen, dass dieser Entwurf dazu dient, den Markt für die staatlichen Anbieter zu schützen. Dies scheint ebenfalls unter EU-rechtlichen Gesichtspunkten fragwürdig.

Ebenfalls widerspricht dies auch der angekündigten Absicht, Spieler zu ihrem eigenen Schutz nur auf lizenzierte Angebote verweisen zu wollen. Wenn es keine wettbewerbsfähigen lizenzierten privaten Anbieter auf dem Markt gibt, werden sich die Spieler zwangsläufig den attraktiveren Alternativen zuwenden, denen sie seit Jahren vertrauen.






Nur ein Auszug, der rest hier zu lesen :
http://de.pokerstrategy.com/news/content/Regulierung:-Statement-zur-aktuellen-Entwicklung-in-Deutschland_44870/



Das heißt für uns im klartext, nur noch maximal 8 monate ohne stuern wetten, und mit einem steuersatz von 16 % und beim poker dann effektiv 21 % ist das ganze FÜR NIEMANDEN mehr profitabel ausser für den deutschen staat,
Hans ich komm zu euch nach österreich ;-) da gibts son scheiß noch nicht ^^
zudem haben party bwin bet365 und viele andere firmen ja jezt schon angekündigt in deutschland aus dem geschäft dann auszusteigen, na super... dann bekomm ich nur noch drecksquoten wie bei oddset muss steuern zahlen und kann nur noch verlust machen, mach im durchschnitt auf 100 wetten immer schon zwischen 8 und 12 % der einsätze gewinn, dann logischerweise ab 2012 nur noch miese....

Heißt für mich ich nehm mir morgen nen kredit von 5k und werde das ganze jahr soviel wetten wie es geht mit 200 euro pro wette. 2012 dann ab nach österreich.

Kommentare

Gute Wettanbieter

Betway Wettanbieter Betsafe Wettanbieter Tipico Wettanbieter Sportingbet Wettanbieter